Fünf Fragen an Kirstin Kaiser

Welche Berufe hast Du?
Ich bin Landwirtin, diplomierte Krankenschwester, Erwachsenenbildnerin und Therapeutische Sprachgestalterin/Kunsttherapeutin Fachbereich Sprache und Drama.

Was hast Du in Deinem Leben schon alles gegründet?
Immer in Zusammenarbeit mit Gleichgesinnten: Anthroposophisches Studienjahr in Pflege, die Ausbildung amwort, Anthroposophische Akademie für Therapie und Kunst und viele Initiativen im Rahmen meiner Tätigkeit als Koordinatorin für Anthroposophische Kunsttherapie in der Medizinischen Sektion, z. B. die Teach the Teacher-Ausbildung.

Was hat Deine Liebe zu den Tieren/Pferden gemeinsam mit der Sprachgestaltung?
Um ein Pferd zu reiten, benötigt es Mut, wie in der Sprache. Ich muss das Tier einfühlsam und Ich-bestimmt leiten, wie die Sprache auch. Und bei beiden Tätigkeiten lässt einen die Liebe zum Pferd, zur Sprache alle Hindernisse überwinden.

Was hat Dich in die Schweiz gebracht?
Hier fand ich eine Schule, um Sprachgestaltung studieren zu können. Anschliessend boten sich sofort Arbeitsmöglichkeiten. Und deshalb bin ich bis heute in diesem Land.

Was machst Du sonst noch auf dem Feld der Sprache?
Ich therapiere mit der Sprache, nutze die Sprache in der Kommunikation in Zusammenhang mit der Koordinationstätigkeit und leider viel zu wenig gestalte ich Sprachprogramme. Ich hoffe, später wieder Zeit dafür zu finden, denn das fehlt mir sehr.

Anthroposophische Akademie für Therapie und Kunst

Unser Leitbild

Anthroposophische Akademie für Therapie und Kunst steht für die Freude, mit Menschen verschiedenster Intentionen und Ausrichtungen in einem sozialen und fachlichen Projekt gemeinsam zu lernen.

So erreichen Sie uns:

Ruchti-Weg 5 4143 Dornach
Kontakt: info(at)atka.ch

© 2019 | Es gelten unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen.