Was wäre, wenn ich Geist und Materie bewegen könnte?
Unser Schwerpunkt liegt im aktiven Begreifen lernen, im Gestalten mit unseren Händen und den Erdenstoffen wie dem Ton, dem Holz, dem Stein. Im Prozess des tätigen Vertiefens erschliessen wir die eigenen schöpferischen Kräfte und schaffen einen bewussteren Bezug zu den Weltenkräften.

Studiengang Plastikschule, Entwicklungskunst, Bereich Kunst

Unsere Ausbildungen im plastisch-künstlerischen Gestalten sprechen Menschen an, die sich durch eine vertiefende, prozessorientierte Arbeit mit den plastischen Grundkräften vertraut machen und sich verwandeln wollen. Der plastisch-künstlerische Entwicklungsweg schliesst am Impuls von Rudolf Steiner für das erste Goetheanum an und wurde durch den Bildhauer Raoul Ratnowsky als plastischen Schulungsweg entwickelt.

Die Ausbildung beinhaltet einen Weg, der mit den Händen und Erdenstoffen ergriffen werden möchte und auf ein Verwandeln der Erde und von sich selbst abzielt. Einen Weg, durch den Kräfte freigesetzt werden, die in alle Lebensgebiete fruchtbar und gesundend hineinwirken können. Durch die plastische Arbeit mit Ton und Holz, das Zeichnen und die Auseinandersetzung mit medizinischen Themen sowie den Grundschriften Rudolf Steiners entwickeln die Teilnehmenden eine vertiefte Sensibilisierung für die Werdekraft, die allem Lebenden innewohnt. 

Die Ausbildung gliedert sich in eine Grundausbildung von zweieinhalb Jahren und mögliche anschliessende Aufbaustudien in den Bereichen Kunst, Pädagogik und Therapie. Im Bereich Kunst bieten wir die beiden Aufbaustudien Entwicklungskunst und Keramik/Design an.

Studienbeginn

19.09.2024

Studienzeit

4,5 Jahre

Unterrichtsort

Dornach

Studiengebühren Gesamtkosten

CHF 35'700.–

Maximale Teilnehmerzahl

14 Personen

Unterrichtsfrequenz

2 Tage pro Woche, 1x monatlich samstags

Abschluss

Die erfolgreichen Abschlüsse der Grundausbildung sowie des Aufbaustudiums Entwicklungskunst führen zu ausbildungseigenen Diplomen.

Personen

Der Studiengang Plastikschule wird von Ulrikke Stokholm, Michaela Schulz-Matan und Elke Dominik geleitet, das Aufbaustudium Entwicklungskunst von Michaela Schulz-Matan und Frieder Salomon.
Ulrikke Stokholm

Werklehrerin; Bildhauerin; Kunsttherapeutin, Fachrichtung plastisch-künstlerische Therapie; Coach (ICF); Ausbildung in Supervision (Kempler Institut); Supervisorin, Lehrtherapeutin, Mentorin OdA ARTECURA; Ausbildung als Ausbildnerin und Schulleiterin (Dänemark)

Michaela Schulz-Matan

Werklehrerin; Kunsttherapeutin ED, Plastisch-Künstlerisches Gestalten; langjährige kunsttherapeutische Tätigkeit in der Sozialtherapie; Teach The Teachers Ausbildung am Goetheanum

Elke Dominik

Kunsttherapeutin plastisch-künstlerische Therapie; Werklehrerin; Bildhauerin

Erfahrung

Kontakt

Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Melden Sie sich für einen Schnuppertag an. Auch Ihre Fragen sind willkommen.

Anmeldung

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung.
Anmeldung

Fortbildungen

Es finden zweimal jährlich goetheanistische Architektur-Seminare statt, jeweils am letzten Wochenende im Januar und Juni. Nehmen Sie bei Interesse Kontakt mit uns auf.